SERGIO NAVACCHIA

lm Jahre 1933 gründete das Familienoberhaupt den Betrieb, zusammen mit seiner Frau Thea.

Vom Telefonisten und Nachtportier „befördert“, regelt er nicht nur das Tagesgeschäft von TREMONTI, sondern leitet auch das Betriebsrestaurant, welches ein besonderes Merkmal aufweist: Nur Freunde werden reingelassen und bezahlen musste keiner.

 

Vorbild:
Nils Liedhom

 

VITTORIO NAVACCHIA

Wenn lhnen unsere Weine schmecken, ist es Vittorio zu verdanken. Wenn Sie sie nicht mögen, dann ist es die Schuld des Jahrgangs.“ Vittorio ist der edaphologische und önologische Kopf des Betriebs. Auch wenn er stolz behaupten kann, ein klassisches humanistisches Studium absolviert zu haben, war sein wahrer Lehrmeister Donato Lanati, der beratende Winzer von TREMONTI – von 1966 bis 2005. Großartiger Mittelfeldspieler, mit schlechter Beweglichkeit, aber einem sehr feinen
Fußballgeschick.

 

Vorbild:
Paulo Roberto Falcao

DAVID NAVACCHIA

Der 3te im Team ist, der Gemäßigtste. Seine Familie nutzte sein Jurastudium als Anlass, ihm die administrativen Verantwortlichkeiten des Unternehmens zuzuweisen.

Wenn lhr ihm auf den Wecker gehen wollt, nennt ihn ‚Buchhalter‘.

 

Vorbild:
Ruggiero Rizzitelli.

btt