I Poderi

Der Weinbaubetrieb besteht aus zwei Ländereien. Das eine Gut liegt auf den Hügeln von lmola, das Andere auf denen von Forti. Die gesamte landwirtschaftliche Fläche umfasst etwa 55 Hektare, die alle mit Wein bepflanzt sind. Die Einteilung der Gebietskategorien hat eine erstaunliche Vielfalt von Merkmalen gezeigt, sogar innerhalb desselben Grundstücks. Daher war eine weitere Unterteilung in Mikrozonen erforderlich. Das kapillare Wissen des
Bodens hat uns erlaubt, die am besten und kompatibelsten Sorten mit ihren eigenen Spezifikationen anzupflanzen. Die Ergebnisse finden sich in der Qualität und Vielfalt der in unseren Weinen erhaltenen Trauben wieder.

Das landgut von Bergullo (Imola)

Die Ländereien von Bergullo (lmola), in dessen Herzen auch der Betriebssitz liegt, befindet sich im Gebiet der „Tre Monti“, an den ersten Hügeln von lmola, auf einer Höhe von etwa 100 Metern über dem Meeresspiegel. Die Fläche umfasst etwa 26 Hektare, die völlig mit Wein bebaut ist. Die Weinberge genießen eine Süd-Südosten Lage. Der Ton-Lehm Boden zeichnet sich durch seine Kompaktheit aus. Der Bodentest bestätigte, was sich durch jahrelanger Erfahrung gezeigt hatte: Die besondere Lage des Grundstücks von lmola und seine Zusammensetzung und Struktur machen deutlich, dass dieser Boden besonders für weiße Weintrauben geeignet ist.
Koordinaten: 44″18’58.62″ N 11″43’58.62′ E
Durchschnittliche Höhe: 95 Meter üNN
Vorwiegende Lage: Süd-Osten
Fläche: 28.12.25 Hektar
Rebsorten: Sangiovese, Albana, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon,
Pignoletto, Merlot
Durchschnittliche Weindichte pro Hektar: 4.500 Weinstöcke/Hektar Zona DOC „Colli di lmola“ e „Romagna“, M.G.A. Serra

Das landgut von Petrignone (Forlì)

Die Länderei von Petrignone erstreckt sich über eine Fläche von 28 Hektaren und
genießt eine herrliche Lage auf den Hügeln von Forli. Das ist eine bezaubernde Terrasse, in der Romagna-Ebene, in einer Höhe von etwa 150 Metern über dem Meeresspiegel. Alle Weinberge genießen volle Südlage. Die Böden bestehen meistens aus sandigem Lehm mit Kieselsteinen. Es ist tatsächlich ein echter Mikrokosmos, in dem es verschiedene Bodentypen gibt.
Koordinaten: 44″ 12’35.20″N 1 1′ 56′ 41. 94″E
Durchschnittliche Höhe: 150 M üNN
Vorwiegende Lage: Süden
Fläche: 27.15.25 Hektar
Rebsorten: Sangiovese, Albana, Trebbiano
Durchschnittliche Weindichte pro Hektar: 4.000 Weinstöcke/Hektar Zona DOC „Romagna“, M.G.A. Oriolo

btt